GRÜNE VELTLINER - Weingut WEINWURM

Direkt zum Seiteninhalt
WEINWURMs Grüne Veltliner
Wir leben den Grünen Veltliner.

Er ist für uns mehr als nur ein Getränk. Er ist der Grundstock, die Basis unseres breiten Sortiments. Tiefgründige Lössboden, gemischt mit Lehm und Schotter, strahlender Sonnenschein und ein optimales Mikroklima, schaffen die besten Voraussetzungen für unsere Rebanlagen. Der Grüne Veltliner, eine der bedeutendsten Weißweinsorten der Welt, ist nicht nur die Leitrebsorte des Weinviertels, er ist auch die bedeutendste Weinsorte Österreichs und wird als Nationalsorte tituliert.
 
Tief verwurzelt mit dem Weinviertel, ist der Grüne Veltliner auch bei uns die Nummer eins und hat die größte Anbaufläche.

Auf unseren zwei Einzellagen Ried Schilling und Ried Kugelberg gedeiht der Großteil unseres Grünen Veltliners. Die südlich ausgerichtete Ried Kugelberg ist eine luftige Schotterlage. Die oberste Schicht ist eine Lehm-Löss Auflage, die dafür sorgt, dass Frucht und das typische Pfefferl volle Ausdruckskraft erhalten. Die benachbarte Ried Schilling ist eine exponierte Hügellage, die sich nach Süden neigt. Viel Sonne und der angrenzende Plotwald begünstigen dichte, kraftvolle Weine. Der typische österreichische Grüne Veltliner wird TROCKEN ausgebaut, so auch bei uns.

Georgs Leidenschaft für den Grünen Veltliner erkennt man mitunter an der Anzahl der Weine. Vier unterschiedliche Grüne Veltliner haben wir mittlerweile im Sortiment. Vom leichten, säurebetonten Gaumenschmeichler bis zum reifen, komplexen Wein mit Lagerpotenzial. Im Kern sehr ähnlich und doch so individuell und jeder für sich charakterstark.

Speisenbegleitung
Der Grüne Veltliner bewährt sich als Allrounder. Der pikante Mix aus Frucht und pfeffriger Würze, ergänzt von harmonischer Säure, das macht den Grünen Veltliner zu einem der universellsten Speisenbegleiter überhaupt.

Ein Wein für jede Gelegenheit. Er kombiniert sich klassisch zur deftigen österreichischen Schmankerlküche, aber auch zu mediterraner (Pasta-, Fisch- und Geflügelgerichte) und vor allem zu scharfer asiatischer Küche, wo er mit seinem ausgewogenen Körper und der gut eingebundenen Säure erfrischt.
Eigenschaften und Typizität
Auch Weißgipfler genannt bringt der Grüne Veltliner große, mitteldichte Trauben hervor, die sich auf der Sonnenseite in der Reifungsendphase grüngelb färben. Die Sorte ist fruchtbar und wird bei uns aus Qualitätsgründen ertragsreguliert. Während der Blütezeit ist der Grüne Veltliner empfindlich und auch Trockenheit gefällt ihm weniger gut, dafür liebt er unsere Lehm-Lössböden umso mehr. Und wenn der Herbst schön sonnig und lang ist, reift er am besten aus. Der Grüne Veltliner ist eine natürliche Kreuzung aus Traminer und einer unbekannten Rebsorte mit dem Namen St. Georgen, die im Leithagebirge am Neusiedler See aufgefunden und identifiziert wurde.

Herkunft und heutige Verbreitung
Der Grüne Veltliner ist Österreichs Paradesorte, die wichtigste autochthone Rebsorte im Land. Die genaue Herkunft ist nicht bekannt, erst im 18. Jahrhundert wurde sie als „neue“ Rebsorte erwähnt und war damals nördlich der Donau im Retzer Raum beheimatet. Zum heutigen Ruhm gelangte der Grüne Veltliner in den 1950er Jahren und der Einführung der Hochkultur nach Lenz Moser. Die heute größten Anbauflächen befinden sich in Niederösterreich – insbesondere dem Weinviertel.
Weingut WEINWURM
Hauptstrasse 65
2181 Dobermannsdorf
Österreich
0043 664 2051600
wein@weinwurms.at
Wichtige Links
Kontaktieren Sie uns
Zurück zum Seiteninhalt